Finding Johannes

Finding Johannes Steiner

Finding Johannes Steiner

Gestern vormittag erreichte mich ein Anruf, den ich, da eine mir unbekannte Nummer aus Deutschland am Display aufschien, zuerst gar nicht annehmen wollte. Und der mich dann aber doch sehr berührte. Am anderen Ende der Leitung frug nämlich gleich zu Beginn des Gespräches eine äusserst nette Dame:

„Sind Sie der Johannes Steiner aus Wien, den ich vor 40 Jahren in Stockholm kennen gelernt habe?“

Ich scheide mangels Erreichung meines 40. Lebensjahres aus, sämtliche Steiners meines Umfelds im fraglichen Alter von „knapp über 60“ tragen andere Vornamen. Weshalb ich keine große Hilfe leisten konnte und sie weiter das Telefonbuch durcharbeiten muss.

Keine leichte Aufgabe, zumal ich einen sehr häufig vorkommenden Namen trage, ausserdem werden viele Johannesse nicht im Telefonbuch gelistet sein. Ich weiss auch nicht, was die konkreten Absichten der Suchenden sind bzw. ob meine Namensvetter überhaupt gefunden werden möchte. Ich mutmasse mal, nicht zuletzt aufgrund der sympathischen Telefonstimme der Dame, dass es um eine romatische Liebesgeschichte in Schweden mit tragischem Ende geht. Und da ich diese Geschichte, wenn ich sie in meinem Kopfkino ablaufen lasse, sehr rührend finde, versuche ich diese Suche, falls noch erfolglos, über einen Twitteraufruf sowie diesen Blogartikel zu unterstützen.

Möglicherweise stolpert jener knapp über 60-jährige Wiener beim Egogooglen oder ein Bekannter des Gesuchten beim Johannes-Steiner-Stalking über diesen Artikel. Ich habe die Telefonnummer der Anruferin aufgehoben und bin gerne bereit, den Kontakt herzustellen.

„Schade,“ meinte die nette Dame aus Deutschland am Ende des Telefonats, „aber es war schön mal wieder österreichischen Dialekt zu hören.“

, , ,

  1. #1 von Etosha am 1. April 2013 - 18:14

    Ha, süß! Hat sich denn danach noch irgendwas in dieser Sache getan? Ich fürchte nein, sonst stünde hier etwas… Schade irgendwie. Der Mut, den man braucht, um sich zu solchen Anrufen durchzuringen, sollte in einer perfekten Welt vom Leben unbedingt belohnt werden.

  2. #2 von Johannes Steiner am 9. April 2013 - 17:53

    Leider nein, bzw. hoffe ich natürlich, dass sich die beiden dennoch gefunden haben – auch wenn es nicht über diesen Post geschah!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: