Rettet die Cottäsch!

Cottageviertel

Eigentlich bin ich ja kein Wiener, ich wohne nur da. Beruflich bedingt seit knapp 10 Jahren. Trotzdem trage ich ein Stückerl altes Wien in meinem Herzen drin. Ein Stückerl Seligkeit, schön war die Zeit.

Dafür gibt es nicht allzu viele Gründe. Einer davon ist die liebenswürdige Opperettenhaftigkeit, mit der Wiener die Villenviertel in Währing und Döbling, also die Cottageviertel, als „Cottäsch“ bezeichnen. Leider gibt es mittlerweile einige Zuzügler, die der Meinung sind, dass „Cottage“ englisch ausgesprochen werden müsse.

Sie berufen sich auf sehr profane Argumente: Dass es das Wort „Cottage“ als französisches Wort gar nicht gäbe, bestenfalls als englisches Lehn- oder Fremdwort. Und dass es, würde es das Wort im französichen geben, sicher nicht „Cottäsch“ ausgesprochen würde.

Bislang habe ich diese Bedrohung des altwiener Pseudofranzösisch nicht ernst genommen, bis ich gestern entdeckte, dass selbst das ansonsten ehrenwerte Enzyklopädieprojekt Wikipedia urbansnobistisch schulmeistert:

Viele Wiener sprechen das Wort Cottage pseudo-französisch (koteesch) aus, korrekt ist die englische Aussprache (kottedsch), die immer öfter verwendet wird.Quelle: Wikipedia, Artikel „Cottageviertel“, Stand: 05.12.2011

Wie bitte? Sollen wir fortan sagen „I foa auffe in die Kottedsch“? „Do hauts dir jo die Zähnt ausse“, würde Karl Merkatz den Wikipedia-Schreiberling anwienern, wie er es dereinst im Bockerer, dem guten also ersten Teil, tat.

Echte Wiener sprechen halt nun mal pseudofranzösisch, das macht ihr letztes bisschen Charme aus. Sie trinken Kaffee mit Milchschaum und nennen ihn „Mellaosch“, sie ruhen auf der Chaiselongue und sagen „Schesslóh“ dazu. Nimmt man ihnen auch das noch, bleiben nur noch Grant und Weltverdruss.

Es gibt viel, was an Wien und seinen Bewohnern nerven oder stören kann. Aber gerade dieses opperettenhafte Pseudofranzösich finde ich putzig und liebenswert und wünsche mir vom Christkind, es möge doch bitte erhalten bleiben!

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: