Archiv für September 2009

Hr. Steiner @Digitalks #11

Schon länger nach Netzwerken für begeisterte Nutzer von sozialen Medien sowie für Freunde der virtuosen Internetzbespielung im Allgemeinen suchend habe ich mich heute auf mein erstes Meeting bei Digitalks begeben. Um Mobile Applications drehte sich alles bei dieser 11. Ausgabe digitaler Stadtgespräch. Analoge Stadtgespräche eigentlich, über digitale Themen. Also begab ich mich gegen abend hin […]

, , ,

4 Kommentare

SC Rapid Wien drei, Hamburger SV null

Nein, ich bin gar kein Hardcore-Rapid-Fan, auch kein grosser Fussball-Fan. Ich hab mal im Nachwuchs, so in etwa bis 12, selber gespielt, mangels Talent aber das Kicken wieder aufgegeben. Aber. Ich war mit ca. 7 das erste mal im Stadion, eh kloa, St. Hanappi, gemeinsam mit einigen anderen unschuldigen Buben meines Alters wurden wir dort […]

,

Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken zum Internet-Manifest

Vor einigen Tagen (oder Wochen?) wurde von einigen deutschen Bloggern bzw. Netzprofis (15 an der Zahl) ein sogenanntes „Internet-Manifest“ in eben dieses gestellt. Es enthält 17 Thesen, scheint – was für ein Manifest etwas eigenartig anmutet – nicht einzementiert, man ist eingeladen, mitzuarbeiten. Bzw. eingeladen ist zumindest jemand, der von den Initiatoren ernst genommen wird; […]

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Mein 11. September

Es gibt Ereginisse, die so bedeutsam oder einschneidend sind, dass viele Menschen wissen, wo Sie waren als es passierte. Der JFK-Mord war so eines, erzählen die Altvorderen. Das Ereignis meiner Generation fand am 11. September 2001 statt, als in New York die Zwillingstürme einstürzten … Unterwegs mit dem Fahrrad in der ungarischen Pusta hatten wir […]

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Soziale Medien – Höhen und Tiefen

Flopverdächtig. Meine Meinung, dass soziale Medien doch nicht ganz das halten, was sogenannte Social-Media-Marketer versprechen, drückt Harald-Schmidt-Web2.0-Fake-Double Rob Vegas – der seinerseits soziale Medien und interaktives Web exzessiv nutzt – so aus: „Da wird oft mehr Geld mit Vorträgen über Twitter und das Web 2.0 als mit den Seiten und Werkzeugen verdient.“ Quelle: http://www.robvegas.de – […]

,

Hinterlasse einen Kommentar